SV Soltau – TV Jahn Schneverdingen 2:1

Pogorzelski schießt SV an die Spitze

In einem umkämpften und chancenreichen Nordkreis-Derby hat der SV Soltau den TV Jahn Schneverdingen II mit 2:1(1:1) besiegt und damit die Tabellenführung übernommen. Angesichts der zahlreichen Tormöglichkeiten auf beiden Seiten hätte das Ergebnis aber auch ganz anders ausfallen können. Ab der ersten Minute an ging es auf dem Rasen heftig zur Sache, die beiden Konkurrenten schenkten sich nichts. Der Schiedsrichter blieb angesichts der vielen Foulspiele konsequent und zückte mehrmals die gelbe Karte. Während der SV Soltau noch keine hochkarätigen Chancen aufzuweisen hatte, mussten sich die Schneverdinger bereits zweimal ärgern. Stürmer Martin Rogge setzte den Ball freistehend über das Tor, nur wenige Augenblicke später segelte Niklas Netz vor dem Tor an einer Flanke vorbei. Nach einer knappen halben Stunde machte es Rogge besser und staubte nach einem Freistoß zum 1:0 ab. In der 36. Minute gab es eine ähnliche Szene, allerdings auf der anderen Seite. Hier war es Marc Möhle, der nach einer Freistoßsituation zum 1:1-Ausgleich einschob. Mit diesem Ergebnis ging es in die Pause. Der SVS erwischte den besseren Start in Hälfte zwei und ging durch ein Tor von Tobias Pogorzelski mit 2:1 in Führung. Danach hagelte es Tormöglichkeiten – besonders der TV Jahn ging fahrlässig mit den Chancen um. Deshalb blieb es beim knappen 2:1 für den SV Soltau. „Ich mache meiner Elf keinen Vorwurf. Die haben richtig geackert, aber manchmal will der Ball einfach nicht reingehen“, sagte TV Jahn-Coach Maik Lasner. SVS-Betreuer Tobias Begemann war ebenfalls zufrieden mit dem Ergebnis, auch wenn er sich in seiner Vermutung bestätigt sah, dass das Derby eine schwierige Partie werden würde. „Es war ein hartes Stück Arbeit, aber nun sind wir Spitzenreiter.“ Quelle: BZ-Online, 24.09.12.

Leave a Reply