Unglücklich und dumm haben die Platzherren nach Meinung von FSG-Trainer Hannes Luhmann am Ende verloren. „Wir waren klar besser und haben auch verdient 2:0 geführt, aber danach waren wir zu grün, um die Führung auszubauen“, sagte Luhmann. „Wir haben René Sacha und Ahmed Cevik einfach nicht in den Griff bekommen“, sah Luhmann das als Grund der Niederlage. Beide Soltauer schossen jeweils drei Treffer und die FSG ins Hintertreffen. „Der SV hat dabei perfekt umgeschaltet und die schnellen beiden Spitzen gut eingesetzt.“ Dabei verzeichnete Luhmann Chancen auf beiden Seiten. „Es hätte auch 8:8 ausgehen können.“

Tore: 1:0 Pascal Diestelmann (12.), 2:0 Christian Ganzer (14.), 2:1 René Sacha (31.), 2:2 Ahmed Cevik (35.), 2:3 Sacha (37.), 2:4 Cevik (55.), 3:4 Brian Kuzminskij (59.), 3:5 Cevik (79.), 3:6 Sacha (85.).

Quelle: Böhme-Zeitung, 03.11.2014